Jahrgänge 4-6

Erwerb von Schlüsselqualifikationen: Unterricht in den Klassenstufen 4-6

Kinder müssen sich auf immer schnellere Veränderungen im Bereich des Lernens und Lebens einstellen. So wird es neben dem fundierten Fachwissen immer wichtiger, zusätzliche Schlüsselqualifikationen zu erwerben, um vielfältige Handlungskompetenzen zu erlangen.

Zu den Schlüsselqualifikationen zählen:

Fachkompetenz: Erwerb von fachlichem Wissen

Methodenkompetenz: Erwerb von Arbeitstechniken und Lernstrategien

Personalkompetenz: Entwicklung von Selbstvertrauen und -verantwortung

Sozialkompetenz: Erwerb positiver Sozialerfahrung in der Gruppe, Toleranz und Kritikfähigkeit

Gesellschaftskompetenz: Erwerb demokratischer Verhaltensweisen

Um der Verschiedenartigkeit der Kinder gerecht werden zu können, müssen wir ihre unterschiedlichen Lernwege noch stärker beachten, ihre Methodenkompetenz erweitern und diese im gesamten Unterricht berücksichtigen sowie ihre Selbstverantwortung für das Lernen und Zuversicht in das eigene Können stärken. Eine Grundlage unseres Unterrichts bildet daher der bewusste und systematische Umgang mit dem Thema „Differenzierung“. Unser erprobtes Differenzierungskonzept beruht auf den vier Säulen des „Hauses des Lernens“.

Der Fachunterricht, der teils fachorientiert, teils fächerübergreifend strukturiert ist, umfasst den Aufbau von Fachwissen und fachmethodischer Kompetenzen.

Die Arbeit im Lernbüro beinhaltet das eigenverantwortliche Lernen und den systematischen Erwerb von Basiskompetenzen.

Der Projektunterricht ermöglicht ein stärker interessen- und neigungsorientiertes Lernen.

Die zusätzlichen pädagogischen Angebote der Erzieher und Erzieherinnen sowohl im als auch außerhalb des Unterrichts beinhalten die Unterstützung einzelner Schülerinnen und Schüler sowie vielfältige offene Freizeitangebote am Nachmittag.

All die erworbenden Kompetenzen fließen ein in die so genannten Experten-Arbeiten, die alle Schülerinnen und Schüler im ersten Halbjahr der sechsten Klasse verfassen.

Durch die systematische Verzahnung der vier Säulen und eine zielgerichtete Binnendifferenzierung werden leistungsstarke und leistungsschwache SchülerInnen angemessen gefördert und gefordert. Neben den vier Lernformen stellen sowohl die Formen der Partizipation der SchülerInnen, z.B. die Teilnahme in Klassenrat und SV, als auch die praktizierten Rituale im Unterricht eine Grundlage für das Konzept der Klassenstufen 4-6 dar.

Das Schulprogramm zum Download
Die vier Säulen des Lernens zum Download

 

Aktuelle Termine

  • 19. September 2018 9:00Tag der offenen Tür
  • 20. September 2018 9:00Tag der offenen Tür
  • 21. September 2018SET (schulfrei)

AEC v1.0.4

Möbeldesign in der Werbellinsee Grundschule

Möbeldesign in der Werbellinsee Grundschule